Ruder-Club Süderelbe » Startseite

Neue Regelungen - Fahrten im Mannschaftsboot nun wieder erlaubt!

Vereinsschreiben vom 4. Juli 2020


Liebe Mitgliedschaft,

es ist soweit. Das Rudern ist wieder in allen Booten und in voller Besetzung möglich. Der Hamburger Senat hat dafür in der vergangenen Woche die Voraussetzung geschaffen. Auch im RCS bieten wir jetzt wieder einen geregelten Normalbetrieb an. Wie das Ganze funktioniert, könnt ihr der aktualisierten Ruderordnung und der Hygieneordnung entnehmen (s.u.). Beachtet bitte, dass ihr euch weiterhin zum Rudern anmelden müsst! Den entsprechenden Link findet ihr bei den Trainingszeiten.

Sporttreibende aus allen Bereichen und Altersgruppen treffen sich jetzt wieder bei uns am Bootshaus. Rudernde, die bereits seit Anfang Mai wieder auf dem Wasser waren, haben sich mit den bisherigen Corona-Regeln im Bootshaus arrangiert. Nun kehren auch viele Sporttreibende in den RCS zurück, die in dieser Saison noch nicht auf dem Wasser sein konnten und die Corona-Regeln im RCS bisher nicht erlebt haben. Gerade an euch geht die Bitte, euch mit diesen Regeln vertraut zu machen. Trotz der Lockerung bleibt das Corona-Virus genauso ansteckend wie bisher! Wir müssen daher, bei aller Freude darüber, wieder rudern zu können, weiter aufpassen. Hier geht es nicht bloß um Pflichterfüllung. Wir sind das insbesondere dem Teil unserer Mitgliedschaft schuldig, der aufgrund seines Alters oder einer Vorerkrankung zur Risikogruppe zählt.

Auch der Sonntags-Frühschoppen kann im Rahmen dieser Regelungen wieder stattfinden.

Unsere Innenräume müssen wir vorerst leider fast vollständig weiter geschlossen halten. Hier müssen wir euch noch ein wenig um Geduld bitten. Hintergrund ist, dass
  • wir noch nicht wissen, wie das Sportamt die Regelungen zur Erarbeitung eines sportartspezifischen Schutzkonzeptes (für Tischtennis und Fitnessraum) auslegt. Leider sind die entsprechenden Informationen noch nicht verfügbar.
  • wir zurzeit keine regelmäßige Reinigung der Räume gewährleisten können. Auch hierzu fehlt uns noch die entsprechende Auslegung der neuen Verordnung.

An der technischen Umsetzung der neuen Regelungen im Anmeldetool arbeiten wir mit Hochdruck. Bis alles funktioniert, müssen wir noch ein wenig pragmatisch vorgehen und miteinander sprechen. Mein Dank geht an dieser Stelle an alle, die sich neben ihrem normalen Alltag, Beruf und/oder Studium für unseren RCS einsetzen.

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Mit rudersportlichem Gruß
Ruder-Club Süderelbe von 1892 e.V.
Der 1. Vorsitzende
Guido Schaudin

Hier findet ihr unsere aktuellen Ordnungen:




Auf Rekordjagt

Meine erste „Regatta“ ging über 135 km. Insgesamt bin ich in meinen ersten vier Ruderjahren im Wettkampf mindestens 80 km am Stück gefahren. Eigentlich immer mit Julian und Torben (mittlerweile bekannt unter dem Teamnamen "Marmeladenkekse" 😉). Und wer uns nicht kennt, fragt sich, warum zwei kräftige Typen sich eine Steuerfrau dazu holen und nicht einen dritten Mann. „Nein, nicht Steuerfrau, die rudert auch“ wird belächelt, bis wir sie mit mir auf einer Ruderposition überholen. Dann lacht keiner mehr. Im Gegenteil. Dann heißt es: „Du bist ja gar nicht mal so langsam“ oder auch Norddeutsch für „ganz schön schnell“.

Beim Wintertraining kam ich dann auf die Idee, dass ich doch mal versuchen könnte, den Weltrekord auf dem Ergo über 10 000 m anzugreifen. Das entspricht in etwa der Distanz, die wir auf den Langstrecken am Stück rudern, bevor man sich wieder beim Steuern entspannen kann. Blöde Idee, aber man soll ja große Pläne haben.

Sabrina_2.jpg
Beim Aufwärmen

Durch Corona wurde die Wintersaison zwangsläufig verlängert und ich musste mein Training vom Verein nach Hause verlegen. Durch den gesparten Weg zum Verein konnte man nun noch etwas mehr trainieren. Und das Training sollte sich auszahlen. Am 21. März konnte ich den bisherigen Rekord um knapp 30 s unterbieten.

Weltrekord_Urkunde.jpg
Weltrekord über 10 km auf dem Ergo

Geschrieben von Sabrina Thiessen




Neue Berichte:


Erfolgreich im Homeoffice

Eigentlich hatte ich mir die Rudersaison 2020 anders vorgestellt. Als es dann hieß „Alle zu Hause bleiben“ konnte ich zum Glück ein Ergo vom Verein ausleihen und mich zu Hause mit Stabi, Ergo und Radfahren quälen...

Harburger Sportlerehrung (12. und 14.02.2020)

Am Mittwoch fand die Sportlerehrung der Kinder und Jugendlichen und am Freitag die Ehrung der Erwachsenen statt. Zu beiden Veranstaltungen waren Mitglieder des RCS eingeladen und wurden für ihre Leistungen im Jahr 2019 geehrt.


Deutsche Hochschulmeisterschaften in Hamburg (29.-30.06.2019)

3 x Gold, 1 x Bronze und viele weitere tolle Leistungen!

Am vergangenen Wochenende zeigten 24 unserer Studierenden großartige ruderische Leistungen bei den 72. Deutschen Hochschulmeisterschaften in Hamburg-Allermöhe und wurden zum Teil sogar mit einem Platz auf dem Treppchen belohnt!



Ruder-Club Süderelbe bei Facebook