Ruder-Club Süderelbe » Berichte » 14_07_30 EUG

European University Games

… bedeutet europäische Spiele für Studenten. Und die fanden in diesem Jahr in Rotterdam statt. Qualifizieren konnte man sich letztes Jahr auf den deutschen Hochschulmeisterschaften in Brandenburg und das gelang uns im Frauen Doppelvierer und Frauen Achter, sowie mehreren leichten Männern aus Hamburg. Die Regattastrecke in Rotterdam ist noch ziemlich neu und liegt mitten im nichts, ungefähr so, als wenn die S-Bahn Station Mittlerer Landweg eine einsame Busstation wäre und bis hin zur Regattastrecken nur Felder liegen würden. Dafür hat man aber ein neues Albanosystem und einen Kanal einzig zum Hochfahren zum Start.

Rotterdam16.jpg

Angekommen in Rotterdam ging es erstmal zum Trainieren auf’s Wasser, mit mir im Boot saßen Katharina Herzog, Irene Zapp und Franziska Kreutzer. In den Wochen vor der EUG haben wir mit Judith Anlauf trainiert, da Franziska Kreutzer direkt von der U23 WM, auf der sie Gold im leichten Doppelvierer gewonnen hat,  nach Rotterdam angereist ist. Langsam kamen wir auch besser zusammen, aber im Bahnverteilungsrennen am Freitag merkten wir leider, dass es noch nicht wirklich lief und so lagen wir direkt nach dem Start eine Länge hinter dem führenden Boot. So setzten wir uns noch einmal um, entspannten am Strand, in der Stadt oder im Hotel und bereiteten uns auf das Finale am nächsten Tag vor.

Rotterdam15.jpg

Am Samstag war also das Finale, auf das wir den Sommer hintrainiert hatten. Viel vorgenommen hatten wir uns auf jeden Fall, vielleicht etwas zu viel, letztendlich kamen wir auf dem zweiten Platz durch’s Ziel und konnten eine Silbermedaille mit nach Hause nehmen. Der Achter erreichte einen 5. Platz.

Svenja Völkner

Rotterdam13.jpg