Ruder-Club Süderelbe » Verein » Chronik

Vereinsgeschichte


In Harburg wird das Rudern auf der Elbe seit dem 17. Juli 1892 in Vereinen betrieben. Alle Vereine gehörten bis zu seiner Auflösung dem die Arbeiter-Sportbewegung repräsentierenden "Norddeutscher Ruderer-Bund v. 1896 e. V." an und sind seit dem 28. März 1980 Mitglied des "Allgemeiner Alster-Club/Norddeutscher Ruderer-Bund".

In Anerkennung ihrer Verdienste um den Harburger Rudersport werden hier alle ehemaligen Harburger Rudervereine genannt :

  • Elb-Ruder-Club "Salut" v.1892 e.V. Harburg, später Ruder-Club Salut v.1892
  • Ruder-Club Vorwärts v.1894 e.V. Harburg
  • Ruder-Club Oceana v.1895 e.V. Harburg
  • Harburger Männer Ruder-Verein v.1909 e.V. Harburg
  • Elbe-Ruder-Club Freiheit-Harburg v.1909 e.V.,1934 dem Harburger Männer RV angeschlossen
  • Wassersportverein Ruhe v.1914 e.V. Harburg ,1933 aufgelöst

Am 17. Februar 1962 wurden die Bootshäuser des RC Salut und des RC Oceana durch die bisher schwerste Sturmflut zerstört. Der RC Oceana fusionierte 1962 mit dem RC Vorwärts. Der RC Salut änderte am 13. Januar 1963 seinen Vereinsnamen in Harburger Ruder-Club v.1892 e.V. Hamburg-Harburg und fusionierte am 03. Feb. 1963 mit dem Harburger Männer RV. Auf Grund des Erweiterungsbaues der Eisenbahnbrücken von 1991-1993 wurden der Harburger RC und der RC Oceana zur Pionierinsel verlagert .

2. Bootsarten des RCS

Der RCS besitzt eine Vielfalt an Ruderbooten (sowohl Riemen als auch Skull). Angefangen vom Kindereiner bis zu 60 Kg Fahrergewicht über Rennboote bis hin zur Barke für bis zu 11 Personen (8 Personen können dabei rudern) (wird hauptsächlich für Wanderfahrten/Ausflugsfahrten genutzt).
Dazu gehören auch die Gig- und Rennachter sowie die fußgesteuerten Boote von denen es 2er, 3er, 4er & 5er im Bootshaus gibt.

Ein etwas ausgefalleneres Ruderboot ist der Hochzeitseiner. Der Hochzeitseiner ist ein Einer mit Steuermann bzw. -frau, also ein Einer für zwei Personen. Hinzu kommen die Motorboote, die hauptsächlich für Trainingszwecke (Anleitungs- /Hilfs- und Rettungsboote) genutzt werden.

3. Aktivitäten des Vereins

Die Mitglieder des RCS nehmen an Regatten, sowie an Aus- und Wanderfahrten regelmäßig teil. Die Jugendabteilung fährt z.B. jedes Jahr die Bille-Regatta (auf der Bille) mit.

Zusätzlich fahren sie jedes Jahr für ein Wochenende zur Regatta nach Hemmoor (hinter Stade an der Oste), bei der man an diesem Wochenende gut 128 km rudert.

Bei den Wanderfahrten wie z.B. "Auf den Wassern zu allen Vereinen" können alle Mitglieder teilnehmen. Diese Veranstaltung wird von den Breitensportlern und Wanderruderern organisiert. Hier werden mehrere Vereine/Bereiche angerudert, die in Hamburg in fünf Bereiche eingeteilt werden:

  1. Alster
  2. Bille
  3. Bergedorf
  4. Wilhelmsburg
  5. Süderelbe

Dann gibt es noch die Sternenfahrten, die ähnlich ablaufen. Hier werden ebenfalls mehrere Vereine angerudert und sich in diesen getroffen. Jedesmal, wenn man einen anderen Verein angerudert hat, kann man sich einen Stempel des Vereines geben lassen, damit man am Ende der Saison sieht, wie viele Vereine man angerudert hat (wie viele Kilometer man gerudert ist). Außerdem werden auch andere Aktivitäten, wie z.B. Ausfahrten in den Harz, nach Helgoland etc. veranstaltet, bei denen man nicht rudert.

RC: Ruderclub
RV: Ruderverein